LERNHEFTE

Wir haben 20-seitige A5-Hefte mit dem Schwerpunkt spirituelle Weiterbildung kreiert. Diese können für Gruppenarbeiten genutzt werden aber natürlich auch für die persönliche Meditation. Gegen Spende zu erwerben (5er Pack inkl. Versand 20,-). Gerne auch ein kostenloses PDF zur Einsicht anfordern. Einfach über Kontakt melden. 

Wie gehen wir mit dem Bösen um?

Das Lernheft ist unsere neue Rubrik, um theologische Weiterbildung zugänglicher zu machen. Diese Hefte sind für das Eigenstudium oder für die Arbeit mit Gruppen gedacht, um das jeweilige Thema zu vertiefen. Dafür gibt es neben den inhaltlichen Texten auch vier Rubriken mit Fragen, um das Gelesene zu vertiefen, bzw. mit der Gruppe ins Gespräch zu kommen.

Aus aktuellem Anlass im Frühjahr 2022 beschäftigt sich das erste Heft dieser neuen Reihe mit dem Thema des Bösen. Markus Roll bringt, wie aus seinen Büchern gewohnt, antike biblische Konzepte wie "die Welt", "das Fleisch" und "der Teufel" in die Gegenwart und führt alltagsrelevant aus, wie unsere Realität durch eine neue Blickweise positiv geprägt werden kann. In Zeiten des Umbruchs brauchen wir Resilienz, innere Widerstandsfähigkeit, und diese beginnt mit Bildung, die dann ins Herz rutscht und unser Denken und Handeln neu justieren kann.

Format: DIN A5 (14,8 x 21 cm), 20 Seiten, geheftet

 

Bisheriger Einsatz in Kirchengemeinden


Wie stärke ich meine Resilienz?

Das Lernheft ist unsere neue Rubrik, um Weiterbildung zugänglicher zu machen. Diese Hefte sind für das Eigenstudium oder für die Arbeit mit Gruppen gedacht, um das jeweilige Thema zu vertiefen. Dafür gibt es neben den inhaltlichen Texten auch vier Rubriken mit Fragen, um das Gelesene zu vertiefen, bzw. mit der Gruppe ins Gespräch zu kommen.

Das zweite Lernheft beschäftigt sich mit dem Aufbau der eigenen Resilienz. Es sind herausfordernde Zeiten, und wir alle brauchen eine Widerstandskraft, um mit äußerlichen und inneren Krisen umgehen zu können.

Format: DIN A5 (14,8 x 21 cm), 20 Seiten, geheftet

 

Bisheriger Einsatz in Kirchengemeinden und Startup-Inkubator


Was machte das Leben der frühen Christen aus?

Das Lernheft ist unsere neue Rubrik, um theologische Weiterbildung zugänglicher zu machen. Diese Hefte sind für das Eigenstudium oder für die Arbeit mit Gruppen gedacht, um das jeweilige Thema zu vertiefen. Dafür gibt es neben den inhaltlichen Texten auch vier Rubriken mit Fragen, um das Gelesene zu vertiefen, bzw. mit der Gruppe ins Gespräch zu kommen.

Das dritte Lernheft geht an die Anfänge des Christentums zurück. Die Kirche steckt heute in einer Krise, und da hilft sicher ein Blick in die Vergangenheit, um sich neu zu besinnen, was die Identität und die damit verbundenen Aufgaben in der Zukunft sind.

Format: DIN A5 (14,8 x 21 cm), 20 Seiten, geheftet

 

Bisheriger Einsatz in Kirchengemeinden


Wohin wird sich das Christentum entwickeln?

Das Lernheft ist unsere neue Rubrik, um theologische Weiterbildung zugänglicher zu machen. Diese Hefte sind für das Eigenstudium oder für die Arbeit mit Gruppen gedacht, um das jeweilige Thema zu vertiefen.

Dafür gibt es neben den inhaltlichen Texten auch vier Rubriken mit Fragen, um das Gelesene zu vertiefen, bzw. mit der Gruppe ins Gespräch zu kommen. Das vierte Lernheft beschäftigt sich mit der Frage, wohin sich das Christentum entwickeln kann. Der Theologe Karl Rahner sagte im letzten Jahrhundert, dass der Fromme von Morgen ein Mystiker sein wird, oder er wird nicht mehr sein.

Format: DIN A5 (14,8 x 21 cm), 20 Seiten, geheftet

 

Bisheriger Einsatz in Kirchengemeinden


TEENSHEFTE

Wir haben auch zwei 20-seitige A5-Hefte mit dem Schwerpunkt spirituelle Weiterbildung speziell für Teenager kreiert. Gegen Spende zu erwerben (5er Pack inkl. Versand 20,-). Gerne auch ein kostenloses PDF zur Einsicht anfordern. Einfach über Kontakt melden. 

Was mache ich mit Gott???

Mit einfachen, aber tiefgehenden und für die Zielgruppe relevanten Texten wenden wir uns an die jungen Menschen in unseren Kirchengemeinden und kirchlichen Organisationen. Eine junge grafische Aufmachung unterstützt eine befreiende Botschaft, die zu einem Abenteuer mit Gott einlädt, wobei die bekannten christlichen Floskeln gemieden werden, um einen frischen Ansatz einladend zu präsentieren.

Inhaltlich vertieft der Autor die Reise zu und mit Gott in sechs kurzen Kapiteln: Erfahren, entdecken, hinterfragen, ablegen, empfangen und gestalten. 

Format: DIN A5 (14,8 x 21 cm), 20 Seiten, geheftet mit Bildern und Grafiken. Markus Roll.

 

Bisheriger Einsatz in Kirchengemeinden

 

Feedback einer Teenagerin: Brillant aufgebaut. Man kann Ihnen leicht folgen und ihr lockerer Sprachgebrauch erweckt nicht den Eindruck, als würden Sie predigen wollen. Dadurch entsteht beim Leser absolut kein Diskomfort und man widmet sich dem, was Sie zu sagen haben. Der vielfache Gebrauch von Bildern ist ebenso gut gewählt, vor allem weil ein vertrautes Gefühl oder einen Anhaltspunkt für einen selbst suggeriert. Da Sie die Einladung zu Gott etappenweise vorstellen, wirkt der Weg zu Gott nicht wie etwas Unmögliches oder Schweres. Ganz ohne Druck.

 

Feedback einer Kirchengemeinde: Ich habe das Heft unseren Konfirmierten zu ihrem Abschluss geschenkt, denn mit der Konfimation ist ja nicht alles vorbei sondern es beginnt ja jetzt eigentlich erst. Aus diesem Grund ist das Heft eine Chance sich weiterzuentwickeln, sich zu hinterfragen und sich herausfordern zu lassen, die nächsten Schritte im Glauben zu machen.


Wer bin ich? Was kann ich?

Eine junge grafische Aufmachung unterstützt eine befreiende Botschaft, die zu einer Entdeckungsreise einlädt, sich selbst und die eigenen Stärken kennenzulernen.

Es ist eine Bildungseinheit in einfacher Sprache, die den jungen Menschen ermutigt, sich nicht primär für den Arbeitsmarkt bilden zu lassen sondern auf Basis einer gesunden Identität.

Letztendlich ein Versuch, die Narrative der Bildung in unserem Land zu überdenken und den jungen Menschen in den Vordergrund zu rücken.

Format: DIN A5 (14,8 x 21 cm), 20 Seiten, geheftet mit Bildern und Grafiken. Markus Roll.

 

Bisheriger Einsatz in Kirchengemeinden und Bildungsorganisationen.

 

Feedback einer Lehrerin: Kann nur gratulieren. Ein guter AnsatzSo arbeiten wir in Dänemark seit Jahrzehnten.

 

Feedback einer Bildungsorganisation: In diese Richtung müssen wir streben und endlich von dem Konzept weg, die Jugendlichen vor allem für einen Arbeitsmarkt zu bilden.

 

Feedback einer Teenagerin: Ich bin positiv überrascht von diesem Ratgeber. Es ist sehr schlau und vorteilhaft, dass so viele Fragen enthalten sind, so stelle ich mir die Frage direkt und versuche eine Antwort zu finden. Außerdem finde ich es toll, dass die Jugend von heute im Vordergrund steht, sowie ihre Probleme wie Schule oder Social Media. Es ist zudem zum Glück leicht und verständlich geschrieben. Ich finde es auch super, dass hier eigene Erfahrungen beschrieben sind, so hat man nicht das Gefühl, man wäre allein mit so etwas. Insgesamt ist es sehr aufschlussreich und hat mich einen Schritt weiter, auf der Reise „wer ich überhaupt bin“ gebracht.